Schlagwort: Vegan Kitchen & Friends

Glasnudelsalat mit gebackener Chili-Sesam-Tofu

blog

Glasnudelsalat mit gebackener Chili-Sesam-Tofu

Rezept

Für 4 Personen

 

Zutaten

 

400 g Glasnudeln

1 Peperoni, rot

1 Peperoni, gelb

1 Bundzwiebeln

3 EL Erdnüsse, gehackt

1 Bund Koriander, gehackt

1 Chili zum garnieren

 

Glasnudeln nach Packungshinweis einweichen.

Peperoni und Bundzwiebeln in Streifen schneiden.

 

 

Sauce

 

50 g Erdnussmus oder Mandelmus

70 ml Wasser

120 ml Limettensaft

4 EL g Sojasauce, z.B. Tamari

4 EL Sesamöl

1 EL Ahornsirup

2 cm Ingwer, geschält

4 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

 

Alle Zutaten für die Sauce zusammen im Vitamix oder mit dem Stabmixer gut mixen.

 

Chili-Sesam-Tofu

 

500 g Tofu

1 EL Sojasauce

1 Chili, gehackt

2 EL Sesamöl

1 EL Sesam, schwarz

1 EL Sesam, weiss

 

Tofu in grobe Würfel schneiden, Sojasauce, Chili, Sesamöl und Sesam dazugeben und im vorgeheizten Ofen bei 180° C Umluft 15-20 Minuten backen.

 

 

Zubereitung

 

Sauce, Gemüsestreifen, Koriander und gebackener Tofu zu den Glasnudeln geben.

Mit den gehackten Erdnüsse und Chili garnieren.

 

Tipps

 

 Dieser Salat kann sowohl warm wie auch kalt serviert werden und schmeckt einfach gut.

Brandteig aus Süsskartoffeln

brandteig

 

Rezept

 

Bio-Zutaten

 

1 Süsskartoffel

140 g Dinkelmehl, hell

2 TL Backpulver

160 ml Wasser

100 ml Reis- oder Sojadrink

5 EL Pflanzenöl, z.B. Rapsöl

1 Prise Meersalz

 

Zubereitung

 

Süsskartoffel schälen und weich garen. Etwas abkühlen lassen und fein pürieren.

Dinkelmehl und Backpulver gut miteinander vermischen.

80 g Süsskartoffelpüree mit 60 ml Wasser und 1 EL Öl verrühren.

In einem Topf 100 ml Wasser, Reisdrink, 4 EL Rapsöl und Meersalz aufkochen. Mehlmischung im Sturz geben. Mit einer Kelle rühren, bis sich der Teig als Klumpen vom Pfannenboden löst.

Teig in eine Schüssel geben und abkühlen lassen, bis er handwarm ist. Süsskartoffelmischung unter den Teig rühren. Den Teig nach Belieben auf ein Backblech spritzen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° C Umluft etwa 20-25 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und das Gebäck bei offener Ofentür 10 Minuten ruhen lassen. Abkühlen lassen und nach Belieben füllen.

Quinoa-Chocolate-Cookies

quinoacocolatecookis

Quinoa, man kann einfach nicht genug davon bekommen!

Hier ist ein leckeres, glutenfreies Rezept, das zeigt wie einfach mit Quinoa gekocht oder gebacken werden kann und wie vielseitig das extrem nahrhafte Pseudogetreide ist.

 

 
Quinoa-Chocolate-Cookies
Für 14-15 Stücke

 

Zutaten

 

90 g Quinoa, weiss

170 ml Agavensirup

120 ml Reisdrink

30 g Kokosnussfett, geschmolzen

250 g Vollreismehl

20 g Maisstärke

1 TL Natron

1 TL Backpulver

1 Msp. Vanille, gemahlen

1 Prise Meersalz

60 g Haselnüsse, grob gehackt

60 g Zartbitterschokolade, grob gehackt

 

 

Zubereitung

 

Quinoa in reichlich Wasser 15-20 Minuten weich garen. Abtropfen und auskühlen lassen.

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.

Quinoa, Agavensirup, Reisdrink und Kokosnussöl zusammen mit dem Stabmixer pürieren. Die Masse mit den trockenen Zutaten zu einem Teig verarbeiten, gehackte Haselnüsse und Schokolade dazugeben und 30 Minuten kühlstellen.

Auf einem Backblech mithilfe von einem Löffel Cookies Formen und mit Haselnüssen garnieren.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 ° C Umluft während 12-14 Minuten goldgelb backen.

Auf ein Gitter auskühlen lassen und geniessen.

cookie2