Vegane Pralinen vom Maître Chocolatier

gutfertig

 

The Vegan Kitchen hat sich auf der Suche nach veganen Pralinen gemacht und ist fündig geworden. Hier stellen wir euch drei Sorten vor.

 

Läderach

 

Pistache und Pave, heissen die leckeren Pralinen, die Läderach im Offenverkauf anbietet und vegan sind.

 

Pistache

pistache

Pistache-Marzipan in feinster dunkler Schokolade.

 

Pave

pavefertig

Ein Traum aus zartschmelzender Mandel-Gianduja bedeckt mit Kakaopulver.

 

Sprüngli

 

„Gianduia Rustica“ heisst die einzige Praline, die im Sprüngli vegan ist. Sie schmeckt köstlich und wird auch von Nicht-Veganer genossen.

Laut Aussage einer Mitarbeiterin ist die Nachfrage nach veganen Pralinen nicht sehr gross. Etwa zweimal in der Woche wird im Sprüngli nach veganen Produkten gefragt.

 

Gianduia-Rustica

gandujafertig

Herzhafte Haselnüsse aus dem Piemont, in der Steinmühle gemahlen, karamelisiert und mit Kakaopulver bestäubt.

 

Teuscher

 

Die Nachfrage nach veganen Truffes in der Confiserie Teuscher war leider sehr gering, daher beschloss die Confiserie die Produktion einzustellen.

 

teuscher

 

 

Schokolade und die Schweiz

Vor knapp 320 Jahren brachte ein Zürcher Bürgermeister die Schokolade aus Belgien in die Schweiz. Obwohl sie damals vom Stadtrat verboten wurde, denn sie galt als Aphrodisiakum, essen die Schweizer heute 12 Kilo Schokolade pro Person im Jahr. Damit halten sie den Weltrekord.

 

 

1 Kommentare

  1. Ohhhh tooooll!!! Vielen Dank für diesen tollen Post! Meine Lieblingspraline mit Marzipan ist tatsächlich vegan! Yeah! :-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.