Essen ist Leben, A vegan travel to copenhagen

Lebensmittel der Saison. Bio. Innovativ. Das sind nur einige Begriffe, mit denen die gastronomische Vielfalt in Kopenhagen beschrieben werden kann. Vor zehn Jahren gab es nur wenige, für die die nordische Küche ein Begriff war. Das hat sich deutlich geändert. Kopenhagen entwickelt sich zu einem der führenden gastronomischen Ziele.

Beste Bistro-Cafés findet man unweit des Strøget (was auf Dänisch “Strich” heißt).Wir waren aber nicht im Rotlichtmilieu unterwegs wie hier an der Langstrasse in Zürich, der  Strøget ist die große Fußgängerzone in Kopenhagen, die durch die wunderschöne Innenstadt führt. Die Hauptstraße beherbergt so ziemlich alle Modelabel, die es auf der Welt gibt. Im riesigen Stella Mccartney Shop verbrachten wir dann, zur Belohnung vom langem „Strich-laufen“, einem ausgiebigen Aufenthalt: Stella Mccartney vertretet wie ihr Vater Paul Mccartney seit langem eine vegane Lebensweise und macht sich für die Tiere stark, bsw. Bei Peta. Aus diesem Grund produziert sie auch alle ihre Schuhe, Gürtel und Accessoires aus dem schönsten und nachhaltigsten Materialen wie bestes luftdurchlässiges Kunstleder und Wolle von fröhlichen Schafen mit Patent der Farm.

stella

Die Nebenstraßen des “Strichs” sind immer für kleine Überraschungen gut und so findet man eben nicht nur das 42° Raw in einer dieser Gassen, sondern auch viele andere kleine Cafés und Restaurants.

IMG_8542

Wir haben uns aber mehr in das green Sushi verliebt: Es ist zwar nicht rein vegan, dafür jedoch gibt es auf der Karte eine Chefs Choise vegan Menü, welches mit 5 Gängen einfach unbertrefflich grandios und verdammt lecker war:

kopenhagen_vegantravel

Zweiter Gang: Dragen Avocado Roll:

IMG_8546

Nur ein Restaurant konnte das green Shuhi für uns noch toppen, sodass wir gleich einmal zum Brunch, und  am nächsten Tag zum Lunch waren:

Das Botaniq, firefly Garden.

Arnaud Hauchon, der Besitzer des Botaniq haben wir auch persönlich getroffen. Vor dem Kopenhagen Restaurant hat Arnaud europa-weit als vegan Chef bereits gearbeitet, er war sogar mal im Hiltel in Zürich angestellt;-)

 

arnaud

Arnaud Hauchon, Küchenchef und Besitzer des Botaniq in Kopenhagen

 

IMG_8538

Bester vegan Brunch unserer Lebens. Definitiv.

Dieser auf der Menü-Karte wie folgt beschrieben:

IMG_8527

 Wir sagen nur noch zum Schluss: Ab nach København!

 

 

 

 

 

1 Kommentare

  1. arnaud Hauchon

    hello , thanks for the nice words.
    it was a pleasure to meet you!!
    ( one thing , i am not the owner of Botaniq…just the executif head chef)

    really nice blog !!!.
    hope to meet again sometimes.

    all the best for 2014
    Arnaud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.