Monat: November 2013

Baumnuss-Nougatstangen „Shehnaz style“

 

  • IMG-20131114-WA0000

 

 

Dieses Rezept entstand als meine Konditorin Mitbewohnerin mir von den besten Nussstangen erzählte, die sie jemals gebacken hat. Von allen geliebt werden sie und weisen dementsprechend ein grosses Suchtpotential auf. Sofort fragte ich nach dem Rezept nach und zusammen veganisierten wir es. Das Ergebnis, höchst zufriedenstellend und gefährlich lecker.
 
 
 
 
 Baumnuss-Nougatstangen „Shehnaz style“
Zutaten für 14 – 15 Stücke

 

Teig
 
280 g Dinkelmehl
180 g Margarine
170 g Rohrohrzucker
50 g Rapsöl
½ pck. Vanillezucker
 
Masse
 
200 g Rohrzucker
200 g Sojarahm
80 g Ahornsirup
4 g Salz
250 g Baumnüsse
70 g Aprikosen, getrocknet und gehackt
70 g Cranberries
700 g Kochschokolade zum Überziehen
Baumnüsse zum Dekorieren

 

 

Zubereitung
 
Teig
 
Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten kühlstellen. Teig auf ca. 4 mm und den Boden einer Form 34 x 25 mit Teig bedecken. Mit einer Gabel den Boden einstechen. Bei 180° C während 10 – 15 Minuten backen.
 
Masse
 
Rohrzucker, Sojarahm, Ahornsirup und Salz auf kleiner Stufe zum Kochen bringen und 2 Minuten kochen lassen. Baumnüsse, Aprikosen und Cranberries beigeben und ca. 5 Minuten kochen lassen.
 
Die Masse auf den Teig verteilen und ein Tag ziehen lassen. Nach beliebiger Grösse schneiden, mit geschmolzener Schokolade überziehen und mit halber Baumnuss dekorieren. Trocknen lassen.

 

Healthy eating has never been so easy: A Workshop offered by Rafael Jarman

Learn about the benefits of raw foods and how to incorporate more raw and delicious foods into your daily life for better health, vitality and well-being.

Rafael Jarman is one of our raw chefs how sponsored his great raw blueberry cream cheese cake recipe for our Cookbook vegan kitchen and friends (will be published soon).

rafeal_blueberrycake

Rafeal is professionally dedicated to the topic of raw food living and all its various and far-reaching aspects. He loves to sharing this valuable knowledge and I help people on their individual journey to better health, vitality and joy.

rafael

Some of his raw food related experiences and professional accomplishments include:

  • 2007 – Co-founded the first raw food potluck group in Switzerland together with Ilanta Sa
  • 2008 – Started Rawvolution.ch, the Swiss platform for raw food news, events and resources
  • 2008 – Trained at the renowned Living Light Culinary Arts Institute in the USA and certified as an Associate Raw Food Chef & Instructor
  • 2010 to present – Organized events in Switzerland with leading international experts on raw food and natural health, incl. Victoria Boutenko (USA), Kate Magic (UK), Markus Rothkranz (USA)
  • 2011 – Completed a 12-month training with Karen Knowler and certified as a Raw Food Coach
  • 2011- Prepared every week the raw cake orders from the vegan kitchen and bakery, the first vegan restaurant in zurich, Switzerland

vegankitchenandbakery_cake_glass

Now he offers the RAWlicious Number one Wokshop, called Easy& Delicious Raw Food for Everyday Life at the 1 Dezember in the Location of the Vegelanteria in Zurich.

The Workshop will be given in english, this is also the reason wherefore we made this blog-contribution in english..

In this class you will learn how to prepare various raw food dishes for breakfast, lunch and dinner. Basic knife skills and proper use of helpful kitchen equipment will also be covered. All recipes are demonstrated live, can be sampled and are included in the seminar’s handouts.
You may finde all the important Information here.

Natürliches Doping. Gratis E-Book von BEVEGT.

bevegt_ebook_titel

Daniel und Katrin vom veganen Laufblog BEVEGT haben die besten aus 100 Beiträge zu einem E-Book zusammen gefasst. Auf einen Lesemarathon muss man sich nicht gefasst machen: das Buch «Plant Power» erstreckt sich über 32 Seiten. Mit gutem Grund: Die Autoren haben sich entschieden, ihre Erkenntnisse in Form von 12 kurzen und knackigen Tipps zu verpacken. Der Praxisnutzen für Leserschaft ist demzufolge hoch. Umfassende Erläuterungen darf man jedoch nicht erwarten. Dafür sind Links direkt im E-Book eingebaut, die zu Blogpost mit mehr Biologieunterricht führen.

Im ersten Teil von werden einzelne Nährstoffe abgehandelt. Wie ging das nochmals mit den Proteinen? Das Wichtigste über die Muskelaufbautruppe steht im ersten Kapitel. Wie man beim Laufen genug Eisen in den Beine bekommt wird ebenso erläutert. Der goldene Tipp, dass man unbedingt mehr Obst essen sollte, fehlt auch nicht. Zwei wichtigen Mitgliedern in der Nährstoff-Familie wurde jedoch im ersten Teil des Buches kein eigenes Kapitelchen eingeräumt: dem Kohlenhydrat und dem Fett.

Der zweite Teil des E-Books dreht sich um das Essen vor, während und nach dem Laufen. Auf die Idee kleine Salzkartoffeln mitzunehmen während eines längeren Laufs, wäre ich nicht gekommen. Bloss, wohin packe ich die Sonnenblumenöl-Mayonnaise? Wer sich noch nie mit (veganer) Ernährung und Ausdauersport befasst hat, wird nach der Lektüre mit Sicherheit überrascht sein, wie wenig es braucht für eine bessere Performance und effiziente Regeneration. Inbesonders die Erholungsphase wird wohl von vielen Läufern und Läuferinnen in ihrer Wichtigkeit unterschätzt. Statt nach dem Sport als Erstes lange zu Duschen wäre es schlauer, sich mit einem Regenerationssmoothie zu stärken.

Der dritte Teil versammelt einige Rezepte für alle, die industriell verarbeiteter und teurer Sportlernahrung skeptisch gegenüber stehen. Just do it yourself: Vom Regenerationssmoothie über Proteingels bis zu Energiegels.

Fazit: Was nichts kostet, ist nichts wert, ist in diesem Fall eine glatte Lüge. Auf bevegt.de geht’s los, wo man sich für den Newsletter registriert und dann das E-Book kostenlos runterlädt. 

Lasagne anti forno

rohkostlasagne

 

Das italienische Wort lasagna, das eigentlich einen Rost für Töpfe oder Bratpfannen bezeichnet ist in der Rohkostküche am falschen Platz.

Hier ein Rezept der beliebte Speise auf Rohkost „Art“.

 

Rezept

 

Rohkostlasagne
Für 4 Personen

 

Zutaten

2 grüne Zucchetti
2 gelbe Zucchetti
100 g Champignons weiss
2 Tomaten
2 EL Olivenöl
1 EL Tamari
 

Pinienkäse

260 g Pinienkerne
2 EL Zitronensaft
½ TL Schwarzer Pfeffer, gemahlen
½ TL Salz
8 EL Wasser

 

Tomatensauce

150 g Tomaten, getrocknet und eingeweicht
150 g frische Tomaten
35 g Zwiebeln
4 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 EL Agavendicksaft
1 TL Knoblauchpulver
½ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
½ TL Oregano
½ TL Italienische Kräuter
 

Zubereitung

Zucchini der Länge nach in ca. 3 mm dünne Streifen schneiden und mit Olivenöl marinieren. Tomaten und Pilze ebenfalls dünn schneiden. Die Scheiben mit Olivenöl und Tamari marinieren und alle Scheiben mindestens 30 Minuten liegen lassen.

 

Pinienkäse

Alle Zutaten bis auf das Wasser im Vitamix bei höchster Stufe mixen. Das Wasser dazugeben und nochmals gut mixen.

 

Tomatensauce

Alle Zutaten im Vitamix mixen und eventuell mit Salz abschmecken.

 

Lasagne schichten

Das ausgetretene Wasser der Zucchini Scheiben abgiessen.

In einer Auflaufform zunächst eine Schicht grüne Zucchini Scheiben geben. Darauf die Tomatensauce verteilen, die marinierten Tomaten Scheiben und Pilze darauf verteilen. Dann eine Schicht gelbe Zucchini darauf legen und mit Pinienkäse bestreichen. Eine weitere Schicht grüne Zucchini verteilen und nochmals Tomatensauce, Tomaten und Pilze darauf legen. Die letzte Schicht gelbe Zucchini verteilen und diese nochmals mit Pinienkäse bestreichen.

Zum Schluss die Auflaufform mit der bei 43 Grad im Dehydrator trocknen, bis die Lasagne die gewünschte Trockenheit und Konsistenz erreicht, aber mindestens 1-2 Stunden für ein optimales Ergebnis.

Am 1 November bekochte die vegan kitchen 40 Gäste mit 4 Gängen

World vegan Day, natürlich steht da die vegan kitchen in der Küche:

 

Zum Apéro gab es Bio-Gemüse Sticks& Curry- sowie Schnittlauch-Soyanada-Frischkäse Dip

IMG_7875

 

Die Vorspeise war dann ein knackiger Saisonsalat mit frischem Basilikum,

Randenstreifen und knusprigen Sonnenblumenkernen

IMG_7878

 

Übrigens: Ohne fleissige und strahlende Helfer geht garnichts.

An dieser stelle ein grosses Dankeschön an alle Beteiligten für ihren fantastischen Einsatz!

IMG_7885

 

Und leider…Bei der Hauptspeise anrichten, panierte Selleri-Schnitzel mit Polenta-Ecken und Krautstiel an einer frischen Kürbiskern-Zironen-Organon-Sauce, war leider keine Zeit um ein Bild zu machen:-(

anita_dessert

 

Das Dessert, zur Krönung des Tages, war ein Panna di Coco mit Plaumen-Zimtkompott,

Pinienkerne, Sojaschlagrahm und einem Brownie-Kecks

IMG_7897

 

Caterings für Weinachtsgeschäftsessen oder andere Anlässe können noch gebucht werden.

Bitte senden Sie ihre Anfrage an info@vegankitchen.ch, wir freuen uns auf Ihren Auftrag!