Monat: September 2013

Ein weiteres vegan Resti, das Sanus Viventium, seit Freitag 27.September 2013

Sanus Viventium, ein neues vegan und rohkost Restaurant, eröffnete Gestern seine Tore in Rapperswil:

IMG_7546

Mitten in der schönen autofreien Altstadt am Hauptplatz 4.

 

IMG_7542

 

Die vegan kitchen übernahm in den letzen Wochen eine beratenden Funktion für den Restaurantaufbau ein und war am Abend der Pre- Eröffnung auch als Gast eingeladen:-)

 

IMG_7572

 

Es gab live Musik- Einlagen..

 

IMG_7569

 

…Und einen sehr gelungenen 4- Gänger (Menü oben).

 

IMG_7594

 

Der Risotto mit Kürbis und Apfel wurde getopppt mit Maronni- Crunchys (by Aris) und hat lecker sehr geschmeckt.

 

IMG_7576

 

Christian Zucol (links im Bild), der Wirt und Quereinsteiger, stelle mit viel sprachlichem Können und Eleganz sein Küchenteam vor und gab zusätzlich eine spannende Rede.

 

IMG_7513

 

Jana Gemperle brachte den ganzen Rohkost-Spirit ins Restauarntkonzept, wird aber wegen einem unausschlagbaren Angebot in 5 Wochen nach New York auswandern.

Die Rezepte bleiben für die Herbst und Winterkarte und das Sanus Viventium sucht deshalb noch Verstärkung in der Küche: Ein Allrounder soll es sein, sicher mit abgeschlossener Kochlehre und am liebsten natürlich Veganer;-)

 

IMG_7687

 

Profis am Werk (Bild oben).

 

usavegankäsekuchen

 

Und das Resultat der Profis inkl. Restaurant Logo in „Schokoladen- Manier“: Rohkost Cheese-Cake New York Style (by Jana).

 

IMG_7620

 

Ohne lachende Küchenhilfe geht gar nichts..

 

IMG_7715

 

Sympathisches Servicepersonal darf natürlich auch nicht fehlen, wer würde sonst die Köstlichkeiten zu Tische bringen?

 

IMG_7710

 

Zum Abschluss hier noch ein Bild vom grandiosen Küchenteam: Mögen sie hoch und gesund leben, dreimal hoch, gesund, hoch, gesund, hoch, gesund:

Sanus Viventium (lebe gesund)!

 

 

 

REVIEW OF THE GREAT

 

Bildschirmfoto 2013-09-23 um 14.53.27

…The Ashtanga Yoga and vegan Food weekend was taking place at the Tellergut, it is located near to Einigen, a very charming village on the south side of Lake Thun..

IMG_7363

…we had a wonderful Ashtanga Yoga Mysore Style practice with Chiara.

 

IMG_7397

She was giving an additional yoga theory class, about the Patanjali’s Eightfold Path of Yoga
to deepen our knowledge.

 

IMG_7390

This unforgettable Weekend did served organic vegan food fresh from the local garden. The weekend was perfectly complemented with one green Smoothie Workshop…

 

IMG_7408

…and a Vegan Food Cooking Class by Lauren. She was sharing her delicious vegan and healthy recipes.

 

And here you can see our past program:

995038_10151451413957096_1596495806_n

 

The Experience was to nourish the body and heart through healthy living foods and yoga, and incorporate these changes to our daily life. We are very thankful for this successfully weekend!“

                                                                            With deep Gratitude,

                                                                                  Chiara & Lauren

Tortilla Española mit Basilikum und Spinat

Tortilla 

Tortillas sind die spanische Variante des Eier-Omeletts. Durch ihre einfache Zubereitung konnte sich die Tortilla als spanisches Nationalgericht durchsetzen.

Überzeugen Sie sich selbst und Ihre Lieben.Das Spanische Omelett zaubern Sie mit diesem tollen, einfachen Rezept auf den Tisch.

 

Rezept

 

Tortilla Española mit Basilikum und Spinat
Für eine Springform à 20 cm Ø

 

Zutaten

300 g gekochter Vollkornreis
1 geh. EL Sojamehl
2 EL Olivenöl
2 Kartoffeln, geschält, dünn geschnitten
2 Zwiebeln, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
200 g baby Spinat
1 Bund Basilikum

 

Guss

375 g Tofu
2 TL Dijon Senf
½ TL Kurkuma
2 EL Tamari
3 EL Hefeflocken
260 g Sojamilch
1 EL Stärke
1 EL Olivenöl
Kala Namak Salz
Pfeffer
Muskat

 
Zubereitung

Ofen auf 190°C Vorheizen.
Gekochter Reis mit Sojamehl und 2 EL Olivenöl vermengen.
Springform mir Backpapier auslegen und fetten.
Reis in die Springform geben und leicht andrücken und 10 Minuten vorbacken
Zwiebeln und Kartoffeln in Olivenöl dünsten.
Spinat, Basilikum und Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten.

Alle Zutaten für den Guss zusammen mixen bis eine cremige Masse entsteht.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.Gemüse und Guss zusammen vermengen und in die Springform geben.
Bei 165°C während 40 – 45 Minuten backen.
Eine Stunde in der Springform ruhe lassen.
Vor dem Servieren kurz erwärmen.

¡Buen provecho!

Sanus Viventium Eröffnungsweekend 28 & 29 September in Rapperswil

Eröffnung des neuen vegan Restaurant „Sanus Viventium“ (bleib gesund)  in Rapperswil:

 

Bitte selber in die Broschüre hier klicken.

 

sanusvenvenum2arisaris_portrait

Aris Guzman ist unsere Gourmet Bloggerin und nun die Chefköchin im neuen vegan Restaurant.

Sie ist ausgebildete Köchin und Veganerin mit Tiefgrund.

Jana Gemperle wird zuständig sein für den Rohkostanteil, welcher 1/3 der Speisekarte im Sanus Viventium ausmachen wird.

Das Sanus Viventium befindet sich am Hauptplatz 4 in 8640 Rapperswil (Rapperswil-Jona).

Am 28 und 29 September sind Alle herzlich zur offizieller Eröffnung eingeladen!

Und hier auf Facebook.

 

pretty& pure

pretty&pure

pretty& pure ist der erste beauty organic shop mit einer einzigartigen vegan Cosmetic- Auswahl:

Vom vegan Pinselset bis zum Nagellack bietet die Günderin, Sarah Semrau (und unsere Beauty- Gastbloggerin) fast Alles an, was das V- Herz begehrt: Hier kannst du dir die Brands anschauen.

Wir waren bei der Eröffnung dabei und natürlich gab es ein vegan kitchen Catering von uns.pretty& pure2

Brown-Rice Sushi, Cashewnuts& Pistazien a la Provinciales sowie Hummus und Sonnenblumenremoulade- Partybrot. Die schönen Cupcakes waren vom Miyuko.

pretty& pure2_catering

Neben der fantastischen Kosmetik Auswahl bietet Sarah diverse Beauty- Services, wie zum Beispiel „Detox your Beautycase and go natural!“, an.

Als bekannte Mak-up  Artistin in der Szene (hier geht es zu ihrer Webpage), gibt es jedoch auch die Möglichkeit sich vom „Natural Beauty Make-up“ bis zum „Glamour Make-up“ pimpen zu lassen;-)

Alle ihre aktuellen Angebote findet ihr hier.

pretty& pure1   pretty&pure_shoppretty& pure2_sarah

Sarah beim Einpacken in ihrem neuen Shop mit vegan kitchen Sushi.

sarah_blog

Überigens ist Sarah Semrau auch mit einem natural Beauty-Rezept in unserem vegan kitchen and friends Kochbuch vertreten,

Vorbestellungen ab sofort hier.

vegankitchen&friends_s-w_negativ

Pretty & Pure

Rotbuchstrasse 16

8006 Zürich

Di-FR  11:00 – 18:30Uhr

SA     10:00 – 16Uhr

 

 

prettyandpure

sarahsemrau.com

 

vegankitchenandfriends.ch

 

vegan kitchen Catering

miyuko

Eine Minimierung des Fleischkonsums um lediglich ein Fünftel des derzeitigen Verzehrs!

Die neue Studie der Universitäten Hohenheim und Göttingen untersuchte die Auswirkungen eines verringerten Fleischverzehrs auf das globale Agrarpreisniveau und die weltweite Nahrungsmittelproduktion,
das Ergebnis ist erstaunlich:

Eine Verringerung des Fleischverzehrs in den Industrieländern um 19 % führe nicht nur zu einer weltweiten Reduktion der Fleischproduktion um 2,5 % und zu einer Senkung des Weltmarktpreises für Fleisch. Durch die geringere Futtermittelnachfrage und den allgemein sinkenden Verzehr könne auch ein Preisrückgang für andere Produkte wie zum Beispiel Getreide verzeichnet werden. Von diesen Preissenkungen profitierten insbesondere die armen Länder.
Eine Minimierung des Fleischkonsums um lediglich ein Fünftel des derzeitigen Verzehrs scheint demnach ein mehr als probates Mittel für die Umgestaltung des globalen Agrarsektors und eine Verbesserung der weltweiten Ernährungslage zu sein.

welthunger_mosambik

„70 bis 80 Prozent der weltweiten Agrarfläche dienen der Mast, leisten aber punkto Kalorien lediglich einen Betrag von 17 Prozent zur Welternährung:Wenn alleine die Bürger der USA jährlich ihren Fleischkonsum um nur 10 Prozent einschränken würden, könnten mit den eingesparten Nahrungsmitteln rund 60 Millionen Menschen weltweit ernährt werden. Zurzeit hungern 900 Millionen Menschen, alle 7 Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren..“

Quelle: Handbuch, RAtschläge und Einblicke für ein grüneres Leben von Greenpeace, ISBN:978-3-03774-048-4

 

Eine Zusammenfassung der Studie findet ihr hier.

Zur ganzen Studie geht es hier.