Kategorie: Agenda

VEGGIWORLD vom 23-25.9 @ Messe Zürich/ Oerlikon

veggiworldDie VeggieWorld ist Europas älteste und größte Messereihe für vegane Produkte und Dienstleistungen. Präsentiert wird ein Querschnitt des Marktes für ohne Tierleid hergestellte Produkte aus den Bereichen Essen, Trinken, Kosmetik und Mode. Die VeggieWorld ist Informationsmedium, zeigt Neuheiten, ist auch Treffpunkt für Gastronomen und Einkäufer, ist ein lukrativer Marktplatz und eine Genussmesse.

Mer Infos zum rahmen Program, Öffnungszeiten usw. findet ihr gleich hier.

Das Ananasgrill- Rezept

grillenohnezukillen_experimental_part2

Wie dieses Ananasgrill- Rezept hergestellt wird, zeigen wir Euch zusammen mit Kindern am See: Kommt Alle an den

Vegan Open-Air BBQ & Potluck presented by VGS & vegan kitchen

Info zum Vegan Open-Air Potluck, yeah!

Wir treffen uns wieder zum gemütlichen veganen Grillieren, Essen & Chillen am See. 

Durchführung wird bis am Abend davor um 18:00 auf Facebook und vegan.ch bekanntgegeben.

Jede/r bringt etwas für sich und ca 4 andere zum Essen oder Trinken inkl. Besteck, Teller usw. ….

Termin:

Sonntag 26. Juni 12:00-16:00

(Ausweichdatum Sonntag 10. Juli 12:00-16:00)

Ort:

Neben der Roten Fabrik bzw. dem GZ Wollishofen, bei der grossen Wiese mit Treppen zum See wo wir das Buffet und Grill hinmachen werden.

 

Euere Host`s

Lauren (vegan kitchen) & Rafi (President der Veganen-Gesellschaft)

 

 

3 Tipps zum Stilvoll Nachhaltigen Einkaufen

MKG_FastFashion_TimMitchell_1_720x480Kleidung wird heute als Wegwerfware gesehen und das hat aus meiner Sicht leider nichts mehr mit Mode zu tun. Mode stand vor der Fast Fashion Zeit einmal dafür, seine Persönlichkeit auszudrücken, sein Inneres nach Aussen zu kehren. Kleider sind der Spiegel der Seele. Aber was bleibt von diesem Gedanken übrig, wenn alle in denselben Billigoutfits rumrennen und ohne mit der Wimper zu zucken, das heute noch Getragene morgen entsorgen? Die Verantwortung von sich weg zu schieben geht heute auch nicht mehr so einfach, denn Dank des Internets haben sich die Schattenseiten der Fashion Industrie bis in die entlegensten Winkel der Welt herumgesprochen.

Was also tun?

Die Gretchenfrage lautet also: Wie kann ich mich authentisch kleiden, mich wohl fühlen und die Anschaffung der Kleidung mit meinem Gewissen vereinbaren?

Die Lösung: Gezieltes Einkaufen

Wir alle hatten schon in unserem Leben die Situation, dass wir vor einem vollen Kleiderschrank standen und trotzdem nichts zum Anziehen haben. Oft tragen wir Kleider jedoch einfach deswegen nicht, weil sie die falschen Farben haben oder im Stil nicht zu uns passen – nur ist uns der Grund oft ganz einfach nicht bewusst. Anstatt das Teil zu entsorgen, und weiterhin planlos einzukaufen, lies die folgenden 3 Tipps:

 1.  Tipp: Finde raus, ob du „kalt“ oder „warm“ bist

Genetisch bedingt passen allen Menschen entweder „kalte“ oder „warme“ Farben besser, da wir alle genetisch bedingt (ändert sich bis ans Lebensende nicht mehr!) entweder einen „kalten“ oder einen „warmen“ Hautunterton haben.
Ebenso unterstreichen bestimmte Stilelemente (Schnitte, Designs) ausgehend von deiner physischen Erscheinung (Figur, Knochenbau, Gesichtsform…) deine individuelle Stilmischung. Bei einer Farb- und Stilanalyse werden also beide Aspekte detailliert und individuell analysiert. Mit dem Ergebnis lässt sich gezielt, ressourcenschonend und ohne Unsicherheiten einkaufen. Hier geht es gleich zu einem kurzen Anleitung-Video: Wie du erkennen kannst, ob du ein kalter oder ein warmer Farbtyp bist.

4jahreszeiten       

Die 4 Farbtypen im Überblick: Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Mehr dazu findest du hier.

2. Tipp: Kaufe bei nachhaltigem Anbieter ein

Mittlerweile gibt es eine Menge an nachhaltigen Labels und glücklicherweise gibt es immer mehr davon. Der Unterschied zur Fast Fashion ist logischerweise, dass nachhaltige Labels aufgrund der längeren Produktlebensdauer weniger „Trends“ aufgreifen. Umso erstrebenswerter also ist es, genau zu wissen, was einen steht, da die Teile länger tragbar sein sollen und 100%tig den eigenen Typ, Lifestyle und Stil des Trägers unterstützen sollen.

3. Tipp: Peppe mit Vintage und Second Hand auf

Du kannst optimal mit ausgefallenen Second Hand Fashion Teilen deine Garderobe aufpeppen. Damit bringst du das „gewisse Etwas“ in deinen Stil und kaufst trotzdem nachhaltig ein. Im Second Hand Fashion Dschungel ist Sicherheit beim Einkaufen hinsichtlich Farbe und Stil besonders hilfreich, da die Vielfalt enorm ist und ja keine Kollektionen existieren, somit die Zusammenstellung der Outfits um einiges mehr an Planung und Sicherheit erfordert.

EINLADUNG ZUM KOSTENLOSEN WEBINAR

Du möchtest mehr über dieses Thema wissen?

Dann melde dich gleich zum kostenlosen Webinar an:

Wie du vegane Mode gezielt einkaufst“
Dienstag, 24.05.2016 von 20.00 bis 21.00 Uhr
Webinar Leitung: Lauren Wildbolz und Elisabeth Aubonney

Zu weiteren Infos und zur Anmeldung gelangst du hier.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird. Es ist interaktiv ausgelegt und live, daher kannst du uns deine Fragen stellen und wir beantworten Sie dir gleich im Webinar.

Ist das Webinar etwas für dich?
Das Webinar ist dann etwas für dich, wenn einer oder mehrerer der folgenden Punkte auf dich zutreffen:

  • Du lebst vegan oder interessierst dich dafür und möchtest wissen, wie du den veganen Life Style auch in deiner Kleidung optimal umsetzt?
  • Du kennst vegane Online Shops, aber tust dir schwer mit  Zusammenstellen der Outfits?
  • Du möchtest ressourcenschonend (Zeit, Geld, Nerven, Umwelt) das Optimum aus dir herausholen und ganz einfach frisch und blendend aussehen.
  • Bonusmaterial: Die besten Zürcher Adressen für nachhaltige Schnäppchen!

AUBONNEY Elisabeth

Elisabeth Aubonney hilft seit 10 Jahren Menschen zu einem authentischen Aussehen zu gelangen und ist zertifizierte Farb-, Stil- und Imageexpertin mit Schwerpunkt auf Nachhaltiger Mode. Sie kommt ursprünglich aus Wien und lebt mit ihrer Familie in der Schweiz. Hier geht es zu einem Video von Elisabeth.

www.meinfarbtyp.ch

button_infowebinarlauren

cruelty free eastern

612174207_1990658     6e6191447d7cc6f867f91634dac96fd4

An Ostern werden wieder massenhaft Eier eingefärbt, „getuscht“ und auch verspeist. Milchschokoladen-Hasen füllen die Kaufhäuser bis zur Decke. Und auch das Baby-Lämmli als „Gitzi“ auf der Speisekarte im Restaurant läuft leider als Kassenschlager jede Ostern bestens.

Das es auch anders geht zeigen beispielsweise zahlreiche vegane Oster-Schleckereien erhältlich im Alnatura oder im lokalen Bioladen, sowie unsere zwei Food-Program Empfehlungen:

Ostern-offen-Bild-Spargel3

Am Karlfreitag, 27. März im Lägerstübli in Boppelsen feiern Sie Ostern ohne Eier und tierliche Produkte: Pter Buff verzaubert mit weisse Spargel, Gemüse-Knusperli und vieles mehr!

Restaurant Lägernstübli,, Regensbergstrasse 3, 8113 Boppelsen, Telefon 044 845 29 29

laegernstuebli.ch

banner-fruehling-2-600x193

Am Ostersonntag, 27. März, findet das Vlowers-Frühstückscafé wie jeden Sonntag statt – jedoch mit ein paar österlichen Besonderheiten. So wird Top-Köchin Aris Guzman für den special Brunch vegane Osterküchlein zaubern. Und der eine oder andere Schoggihase wird bestimmt auch über das Buffet hoppeln 🙂 Wie gewohnt erwartet euch dort ein reichhaltiges Frühstück mit Zopf, Brot, Birchermüesli, herzhaftem Rührtofu, verschiedenen Aufstrichen, süssem Gebäck und vielem mehr. Für deine Kaffee- und Teegetränke könnt ihr aus 4 verschiedenen pflanzlichen Milchsorten auswählen.

Vielleicht ist gerade der Ostersonntag eine schöne Gelegenheit, mit deiner Familie, Freundinnen und Freunden zu einem veganen Brunch zu kommen? Hier geht’s zur Anmeldung für das Oster-Frühstückscafé!

 

Lebensmittel Täuschung? Tagung zum Thema in Luzern

Bildschirmfoto 2016-03-15 um 17.19.46

Lebensmitteltag.ch am 21. April 2016

Können die Konsumenten heute wirklich wissen, was ihnen von der Lebensmittelbranche vorgesetzt wird? Wollen Sie dies überhaupt wissen, oder wollen sie einfach verführt werden? Schlagen der Glauben und das Vertrauen in das Produktversprechen auf der Verpackung die Vernunft? Schliessen das Gesetz und Zertifizierungen jedes Restrisiko aus?

 

Unter dem Tagungsmotto Täuschung beleuchten Fachexperten diese und weitere Themenkreise vor dem Hintergrund der neuen Lebensmittelverordnung und den aktuellen Entwicklungen. Wie erstmals letztes Jahr steht Ihnen vor, während und nach der Tagung für den interaktiven Gedanken- und Wissensaustausch das Online-Tool LiveAsk von LMT zur Verfügung.

 

Hier für euch das Programm

Programm

Zur direkten Anmeldung geht es gleich hier.

Würziger Vortrag

flyervortrag_a3newsmall

Der Vortrag ist kostenlos und beginnt um 19 Uhr. Eine Voranmeldung ist jedoch erforderlich auf 044 558 70 35 oder direkt im Restaurant, da die Platzzahl beschränkt ist. Eine Stunde zuvor, ab 18 Uhr kann man noch in Ruhe etwas essen – natürlich biologisch und vegan. Einige der Produkte von Elisabeth Bliklen können später auch in der Vegelateria im Verkaufsgestell gekauft werden.

Mer Infos hier.

Und hier www.zimt-produkte.ch