Kategorie: Agenda

Experimentelle Gastronomie im Museum Rietberg

Am 2. und 3. Juni 2017 präsentiert Steinbeisser im Sommerpavillon des Museum Rietberg ein kulinarisches Ereignis der ganz besonderen Art: die „Experimentelle Gastronomie“. Sternekoch Fabian Spiquel, Chefkoch des mit einem Michelin-Stern und 15 Gault-Millau-Punkten ausgezeichneten Restaurants Maison Manesse in Zürich, serviert ein rein pflanzliches Menu mit biologischen Produkten aus der Region. Als Inspiration dient ihm die aktuelle Ausstellung „Osiris – Das versunkene Geheimnis Ägyptens“, die sagenhafte Geschichten erzählt und von sensationellen Funden aus den Tiefen des Mittelmeers berichtet. Passend zum aussergewöhnlichen Ambiente und dem kulinarischen Genuss werden Besteck, Teller und Schalen künstlerisch interpretiert. Der Abend ist ein Gesamterlebnis, das Gastronomie, Kunst und Natur spannend vereint.

Die veganen Kreationen von Sternekoch Fabian Spiquel 
Fabian Spiquel ist ein kulinarischer Innovator, der leidenschaftlich experimentiert, stets auf der Suche nach ungewöhnlichen und überraschenden Geschmackskombinationen. Die Küche ist für ihn ein kreativer Spielplatz mit unbegrenzten Möglichkeiten. Er durchstreift den Globus auf der Suche nach gesunden und geschmacklich herausfordernden Seltenheiten. Für den Anlass im Sommerpavillon des Museum Rietberg verwendet er ausschliesslich pflanzliche Zutaten aus biologischem und biodynamischem Anbau aus den angrenzenden Regionen der Schweiz sowie aus Deutschland, Österreich und Frankreich. Die Weinbegleitung ist das Werk von Jean-Denis Roger, Sommelier der Maison Manesse.

Details und Reservierung

Preis: 6-Gänge Menu mit Wein- oder Saftbegleitung CHF 275.

Termine: Freitag 2. und Samstag 3. Juni 2017, Beginn 19:00 Uhr.

Ort: Im Sommerpavillon, Museum Rietberg, Gablerstrasse 15, 8002 Zürich.
Wir empfehlen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, weitere Informationen finden Sie hier.

Reservierung: Reservierung per E-Mail an: info@steinbeisser.org
Das Steinbeisser Team berücksichtigt auch gerne Nahrungsmittel-Allergien und -unverträglichkeiten. Bitte geben Sie diese bei der Reservierung an.

Tattoos for Charity @ The Vegan Market

14657243_1788295551459894_1956940883565638198_n

An dem ersten Vegan Market in Zürich im EWZ wage ich mich an ein Charity Projekt: Tattoo for Charity soll Mensch und Tier zur Weihnachtszeit unterstützen: Der vollumfängliche Gewinn jedes gestochenen Tattoos an The Vegan Market Zürich (2-4Dez 2016) geht zur Hälfte an die Schweizerische Flüchtlingshilfe und zur anderen Hälfte an das Lebenshof-Projekt Hoffnarr .Mit diesem Charity Projekt will ich die vegan Lebensweise thematisieren: Ich stelle Mensch und Tier auf die selbe Ebene.

Uns hier sind die Künstler, für 3 Tage, jeweils ein/eine KünstlerIn:

sinchiliendo

Für Freitag von 11: 30-21Uhr bei  Sinchi
Mehr Infos zu Sinchis Arbeit auf www.sinchiliendo.com
filipgauracandra
Für Samstag kommt Filip Gauracandra
Mehr Infos zu Filip`s Arbeit „OM TATT SAT“ auf Instagram hier
Und seiner Page hier.
kimrossini
Für Sonntag 10:00-18Uhr bei Kim per Email an

Mehr Infos zu der Arbeit von Kim auf www.kimrossini.ch

Terminvereinbarungen bis zum 30.11!
www.theveganmarket.ch 2-4 Dezember im EWZ Zürich, Tramstrasse 35, 8050 Zürich

HAPPY WORLD VEGAN DAY

schlumpf_haus_schlumpfhausen

Gestern Abend meinte ein Freund zu mir: „Du darfst auch keine Pilze mehr essen.“

„Warum?“, fragte ich.

Er: „Da wohnen Schlümpfe drin.“

Happy World Vegan Day.

Auf eine Zukunft ohne nervende Kommentare und mehr Empathie!

Event-Tipp von heute ist unser

Vegan cheese and Wine Tasting

Um 19 Uhr an der Waffenplatzstrasse 11, 8002 Zürich. Alle Infos zum Event auch hier.

Wenige Plätze sind noch frei, meldet euch spontan an per Sms auf 079 541 41 66.

Fast Fashion

bildschirmfoto-2016-10-21-um-11-31-34Die Ausstellung „Fast Fashion“ zeigt auch das Tierleid in der Bekleidungsindustrie.

«Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode» beleuchtet die Hintergründe der globalisierten Textilwirtschaft. Sie befasst sich mit den Produktionsmechanismen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten, aber auch mit Umweltfragen.

Mit den Schwierigkeiten, zu definieren, was Slow Fashion eigentlich ist und wie man sich im Dschungel der unzähligen, teils wenig aussagekräftigen Qualitätslabels zurecht finden soll, setzt sich der bekannte Schweizer Cartoonist Ruedi Widmer am Ende der Ausstellung auseinander.

Im Rahmen der Ausstellung werden auch die Reportagen „Wollproduktion in den USA und in Australien“ und „Produktion von Angorakaninchen-Wolle in China“ gezeigt.

Die Ausstellung findet vom 26.Oktober 2016 bis zum 5. Juni 2017 im Textilmuseum St. Gallen statt. Weitere Infos findest du unter diesem Link.

Quelle:Peta Newsletter 21.10.16 & Textil-Museum St. Gallen

 

Green Days.

13260214_657750397699358_3371716714195274984_n

Total grün shoppen.

Am neuen Event GREEN DAYs – sustainable life & style – findet man erlesene Lifestyleprodukte, die unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit Design, Stil und Genuss vereinbaren.

Hier kann Frau und Mann mit gutem Gewissen einkaufen und sich inspirieren lassen!

Aus den Bereichen:

  • Fashion & Accessoires
  • Beauty
  • Wohnen & Leben
  • sowie Nahrungs- & Genussmittel und sog. „SUPERFOOD“

Alle Aussteller findet ihr hier. Selber noch einen Stand machen, zur Anmeldung geht es gleich hier.

Green Days am 6 November, ein Sonntag, in der Maag-Halle Zürich

Auch unsere Friends wie Pretty and Pure, Sanikai und Favorit Fair sind mit einem Stand dabei!

13103376_651859618288436_1187618081714068051_n 14591743_719688938172170_4303580502223202230_n csm_favoritefair_logo_96d7e67aea

2- 4 Dezember 2016

Bildschirmfoto 2016-10-11 um 10.22.13

The Vegan Market verbindet in einer einzigartigen Marktatmosphäre vegane Kleidung, Accessoires, Kosmetik, Street Food, Bücher und vieles mehr mit einem abwechslungsreichen Kultur- und Unterhaltungsprogramm mit Lesungen und Live- Musik. Premiere feiert der regelmässige Anlass in der Adventszeit vom 02.-04. Dezember.Am Wochenende vom 02.-04. Dezember 2016 findet der Anlass erstmals im EWZ Unterwerk Selnau statt und zeigt in weihnachtlicher Atmosphäre die Breite an Produkten, Dienstleistungen, Food und Kultur, welche die vegane Welt zu bieten hat. The Vegan Market wird zu Beginn quartalsweise durchgeführt mit einem Angebot, welches variiert, saisonal abgestimmt ist und den Zürcherinnen und Zürchern ermöglicht, ihren veganen Alltagsbedarf zu decken. Somit positioniert sich der Anlass klar neben Street Food-Anlässen und Strassenfesten und zeichnet sich besonders durch die familiäre Atmosphäre aus.

Im Food Bereich liegt der Fokus auf Innovation und Qualität. Die Vielfalt des
veganen Genusses wird aufgezeigt und der Markt beweist eindrücklich, dass vegane Ernährung nichts mit Verzicht zu tun hat. Der Non-Food Bereich zeigt junge Designer, vegane Kosmetik, Schmuck und Geschenkideen und bietet Gelegenheit Neues zu entdecken und Inspiration zu finden. Ergänzt wird der Markt durch einen musikalischen Rahmen und ein inspirierendes Kulturprogramm: Podiumsdiskussionen mit vegane Influencern gehören ebenso mit dazu wie Signierstunden von Kochbuchautoren und Lesungen veganer Literatur.Tattosforcharety

Die vegan kitchen ist mit dabei mit einem Tattoo`s for Charity Stand: Mehr dazu folgt bald hier.

 

Datum: Freitag/Samstag/Sonntag, 2.-4. Dezember 2016
Ort: EWZ Unterwerk Selnau, Selnaustrasse 25, 8001 Zürich
Öffnungszeiten: Freitag 11:30 – 22:00, Samstag 10:00 – 22:00 und Sonntag, 10:00 – 18:00

Kontakt für Stand-Anmeldungen:

Gesamtleitung: Peter Egli, 079 101 94 94;  aussteller@theveganmarket.ch

VEGGIWORLD vom 23-25.9 @ Messe Zürich/ Oerlikon

veggiworldDie VeggieWorld ist Europas älteste und größte Messereihe für vegane Produkte und Dienstleistungen. Präsentiert wird ein Querschnitt des Marktes für ohne Tierleid hergestellte Produkte aus den Bereichen Essen, Trinken, Kosmetik und Mode. Die VeggieWorld ist Informationsmedium, zeigt Neuheiten, ist auch Treffpunkt für Gastronomen und Einkäufer, ist ein lukrativer Marktplatz und eine Genussmesse.

Mer Infos zum rahmen Program, Öffnungszeiten usw. findet ihr gleich hier.

Das Ananasgrill- Rezept

grillenohnezukillen_experimental_part2

Wie dieses Ananasgrill- Rezept hergestellt wird, zeigen wir Euch zusammen mit Kindern am See: Kommt Alle an den

Vegan Open-Air BBQ & Potluck presented by VGS & vegan kitchen

Info zum Vegan Open-Air Potluck, yeah!

Wir treffen uns wieder zum gemütlichen veganen Grillieren, Essen & Chillen am See. 

Durchführung wird bis am Abend davor um 18:00 auf Facebook und vegan.ch bekanntgegeben.

Jede/r bringt etwas für sich und ca 4 andere zum Essen oder Trinken inkl. Besteck, Teller usw. ….

Termin:

Sonntag 26. Juni 12:00-16:00

(Ausweichdatum Sonntag 10. Juli 12:00-16:00)

Ort:

Neben der Roten Fabrik bzw. dem GZ Wollishofen, bei der grossen Wiese mit Treppen zum See wo wir das Buffet und Grill hinmachen werden.

 

Euere Host`s

Lauren (vegan kitchen) & Rafi (President der Veganen-Gesellschaft)

 

 

3 Tipps zum Stilvoll Nachhaltigen Einkaufen

MKG_FastFashion_TimMitchell_1_720x480Kleidung wird heute als Wegwerfware gesehen und das hat aus meiner Sicht leider nichts mehr mit Mode zu tun. Mode stand vor der Fast Fashion Zeit einmal dafür, seine Persönlichkeit auszudrücken, sein Inneres nach Aussen zu kehren. Kleider sind der Spiegel der Seele. Aber was bleibt von diesem Gedanken übrig, wenn alle in denselben Billigoutfits rumrennen und ohne mit der Wimper zu zucken, das heute noch Getragene morgen entsorgen? Die Verantwortung von sich weg zu schieben geht heute auch nicht mehr so einfach, denn Dank des Internets haben sich die Schattenseiten der Fashion Industrie bis in die entlegensten Winkel der Welt herumgesprochen.

Was also tun?

Die Gretchenfrage lautet also: Wie kann ich mich authentisch kleiden, mich wohl fühlen und die Anschaffung der Kleidung mit meinem Gewissen vereinbaren?

Die Lösung: Gezieltes Einkaufen

Wir alle hatten schon in unserem Leben die Situation, dass wir vor einem vollen Kleiderschrank standen und trotzdem nichts zum Anziehen haben. Oft tragen wir Kleider jedoch einfach deswegen nicht, weil sie die falschen Farben haben oder im Stil nicht zu uns passen – nur ist uns der Grund oft ganz einfach nicht bewusst. Anstatt das Teil zu entsorgen, und weiterhin planlos einzukaufen, lies die folgenden 3 Tipps:

 1.  Tipp: Finde raus, ob du „kalt“ oder „warm“ bist

Genetisch bedingt passen allen Menschen entweder „kalte“ oder „warme“ Farben besser, da wir alle genetisch bedingt (ändert sich bis ans Lebensende nicht mehr!) entweder einen „kalten“ oder einen „warmen“ Hautunterton haben.
Ebenso unterstreichen bestimmte Stilelemente (Schnitte, Designs) ausgehend von deiner physischen Erscheinung (Figur, Knochenbau, Gesichtsform…) deine individuelle Stilmischung. Bei einer Farb- und Stilanalyse werden also beide Aspekte detailliert und individuell analysiert. Mit dem Ergebnis lässt sich gezielt, ressourcenschonend und ohne Unsicherheiten einkaufen. Hier geht es gleich zu einem kurzen Anleitung-Video: Wie du erkennen kannst, ob du ein kalter oder ein warmer Farbtyp bist.

4jahreszeiten       

Die 4 Farbtypen im Überblick: Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Mehr dazu findest du hier.

2. Tipp: Kaufe bei nachhaltigem Anbieter ein

Mittlerweile gibt es eine Menge an nachhaltigen Labels und glücklicherweise gibt es immer mehr davon. Der Unterschied zur Fast Fashion ist logischerweise, dass nachhaltige Labels aufgrund der längeren Produktlebensdauer weniger „Trends“ aufgreifen. Umso erstrebenswerter also ist es, genau zu wissen, was einen steht, da die Teile länger tragbar sein sollen und 100%tig den eigenen Typ, Lifestyle und Stil des Trägers unterstützen sollen.

3. Tipp: Peppe mit Vintage und Second Hand auf

Du kannst optimal mit ausgefallenen Second Hand Fashion Teilen deine Garderobe aufpeppen. Damit bringst du das „gewisse Etwas“ in deinen Stil und kaufst trotzdem nachhaltig ein. Im Second Hand Fashion Dschungel ist Sicherheit beim Einkaufen hinsichtlich Farbe und Stil besonders hilfreich, da die Vielfalt enorm ist und ja keine Kollektionen existieren, somit die Zusammenstellung der Outfits um einiges mehr an Planung und Sicherheit erfordert.

EINLADUNG ZUM KOSTENLOSEN WEBINAR

Du möchtest mehr über dieses Thema wissen?

Dann melde dich gleich zum kostenlosen Webinar an:

Wie du vegane Mode gezielt einkaufst“
Dienstag, 24.05.2016 von 20.00 bis 21.00 Uhr
Webinar Leitung: Lauren Wildbolz und Elisabeth Aubonney

Zu weiteren Infos und zur Anmeldung gelangst du hier.

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird. Es ist interaktiv ausgelegt und live, daher kannst du uns deine Fragen stellen und wir beantworten Sie dir gleich im Webinar.

Ist das Webinar etwas für dich?
Das Webinar ist dann etwas für dich, wenn einer oder mehrerer der folgenden Punkte auf dich zutreffen:

  • Du lebst vegan oder interessierst dich dafür und möchtest wissen, wie du den veganen Life Style auch in deiner Kleidung optimal umsetzt?
  • Du kennst vegane Online Shops, aber tust dir schwer mit  Zusammenstellen der Outfits?
  • Du möchtest ressourcenschonend (Zeit, Geld, Nerven, Umwelt) das Optimum aus dir herausholen und ganz einfach frisch und blendend aussehen.
  • Bonusmaterial: Die besten Zürcher Adressen für nachhaltige Schnäppchen!

AUBONNEY Elisabeth

Elisabeth Aubonney hilft seit 10 Jahren Menschen zu einem authentischen Aussehen zu gelangen und ist zertifizierte Farb-, Stil- und Imageexpertin mit Schwerpunkt auf Nachhaltiger Mode. Sie kommt ursprünglich aus Wien und lebt mit ihrer Familie in der Schweiz. Hier geht es zu einem Video von Elisabeth.

www.meinfarbtyp.ch

button_infowebinarlauren